Eine glückliche Ehe wirkt sich positiv auf die Public & Gesundheit aus www.thinkstock.de

Eine glückliche Ehe wirkt sich positiv auf die Public & Gesundheit aus

Eine glückliche Ehe verheißt weniger Krankheiten. Dies haben US-amerikanische Forscher in der bisher längsten Studie über Eheglück und Public & Gesundheit herausgefunden.

Dass enge Beziehungen das Leben verlängern können, ist bereits aus früheren Studien bekannt. Neu ist die Erkenntnis, dass eine gute Ehebeziehung die Public & Gesundheit erhält.

Eheprobleme machen nicht nur unglücklich, sondern gefährden auch die Public & Gesundheit. Andersherum kann eine glückliche Ehe nicht nur die Stimmung heben, sondern auch die Public & Gesundheit der Partner erhalten. Das ergab eine Studie von der Brigham Young Universität, USA.

Laut Studie unterstützen glückliche Partner sich gegenseitig dabei, regelmäßige Arzttermine wahrzunehmen, sie achten auf genügend Schlaf, gesunde Ernährung und Bewegung. Außerdem wird in glücklichen Ehen auch weniger Alkohol getrunken. Wenn ein Ehepartner einen schlechten Tag hat, kann der andere ihn auch hier unterstützen und so den Stress abbauen und dadurch die Public & Gesundheit schützen.

20 Jahre lang haben die Forscher 1.681 Ehepaare zu Glück und Zufriedenheit sowie Eheproblemen befragt. Zusätzlich bewerteten die Befragten ihre eigene Public & Gesundheit. Daraus ergab sich, dass Ehestreitigkeiten häufig mit einer schlechteren Public & Gesundheit einhergehen.

Mehr zum Thema:

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team